Pressemitteilungen

14.10.2014

MOLOGEN AG präsentiert EnanDIM - eine neue Generation von Immunmodulatoren

  • Neue Generation von linearen TLR-9-Agonisten
  • EnanDIM aktiviert umfassend das Immunsystem
  • Mögliche Anwendung in den Bereichen Krebstherapie und Anti-Infektiva
  • Präklinische Daten auf Fachkongress in San Diego erstmals vorgestellt
Die MOLOGEN AG hat präklinische Daten ihrer EnanDIM-Technologie auf dem zehnten Jahrestreffen der Oligonucleotide Therapeutics Society (OTS) in San Diego, USA, vorgestellt. EnanDIM steht für eine neue Generation der immunaktivierenden TLR-9-Agonisten des Unternehmens, von der eine umfassende Immunaktivierung bei gleichzeitig guter Verträglichkeit erwartet werden kann. Mögliche Anwendungen umfassen die Bereiche der Krebstherapien und Anti-Infektiva.

DNA-basierte TLR-9-Agonisten aktivieren das angeborene Immunsystem und eine Vielzahl verschiedener Immunzell-Populationen. Derzeit gibt es zwei Arten von TLR-9-Agonisten. Die erste besteht aus linearen bzw. einzelsträngigen DNA-Molekülen. Die meisten der linearen TLR-9-Agonisten sind chemisch modifiziert, um den Abbau des Moleküls zu verhindern. Diese Modifikationen führen bekannterweise zu so genannten Off-Target-Effekten, also zu Wirkungen außerhalb des gewünschten Ziels, und zu toxischen Reaktionen. Das Hauptprodukt MGN1703 der MOLOGEN repräsentiert die zweite Art der TLR-9-Agonisten, die kovalent-geschlossenen und hantelförmigen DNA-Moleküle. Da sie sich vollständig aus natürlichen DNA-Bestandteilen zusammensetzen, sind sie sicher und gut verträglich.

EnanDIM® (Enantiomeric, DNA-based, ImmunoModulator), die neue Klasse der TLR-9-Agonisten, kombiniert die immunaktivierenden Eigenschaften der Moleküle, die ausschließlich aus natürlichen DNA-Komponenten bestehen, mit den Vorteilen der linearen Moleküle. Die spezielle Struktur von EnanDIM schützt die Moleküle vor Abbau. Trotz der linearen Struktur sind keine chemischen Modifizierungen erforderlich. Der Schutz vor Abbau des Moleküls wird durch den Einbau spiegelbildlicher Komponenten erzielt, die der chemischen Zusammensetzung der natürlichen DNA-Komponenten entsprechen, aber nicht von DNA-abbauenden Enzymen erkannt werden. Für die weitere präklinische und klinische Entwicklung wird daher eine vorteilhaftes Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil erwartet.

Das breite Immunaktivierungs-Potenzial von EnanDIM in präklinischen Modellen wurde im Rahmen eines Vortrags auf der OTS-Konferenz vorgestellt. Der Wirkmechanismus von EnanDIM sollte daher die Anwendung in einer Reihe von Krebs-Indikationen, entweder als Monotherapie oder in Kombination mit zielgerichteten Therapien, Immunmodulatoren, so genannten Checkpoint-Inhibitoren, und anderen immuntherapeutischen Ansätzen ermöglichen. Zudem könnte EnanDIM im Bereich der Infektionskrankheiten eingesetzt werden.

Dr. Matthias Schroff, Vorstandsvorsitzender der MOLOGEN AG, kommentierte: „Wir freuen uns über das gute Feedback von der OTS-Konferenz. Wir erwarten, dass EnanDIM in klinischen Tests ein ähnlich gutes Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil wie unser Hauptprodukt MGN1703 haben wird. Auf Basis des breiten Immunaktivierungs-Potenzials könnte EnanDIM in einer Reihe von Indikationen eingesetzt werden, auch als Krebs-Immuntherapie. Das zeigt abermals unsere Innovationsfähigkeit und Expertise im Bereich der Immuntherapien, insbesondere in der Immunonkologie.“

Detaillierte Informationen zu EnanDIM, wie im Rahmen der Poster-Präsentation vorgestellt, sind in dem Poster mit dem Titel: “EnanDIM: A new class of enantiomeric oligodeoxynucleotides for TLR‐9 activation” (Poster Nr. 056) zusammengefasst.

Weitere Informationen sind auf der Website der OTS unter: www.oligotheurapeutices.org zu finden.

Der von MOLOGEN entwickelte und als Krebs-Immuntherapie eingesetzte TLR-9-Agonist MGN1703 wird derzeit in der Phase III Studie IMPALA als Erstlinien-Erhaltungstherapie von metastasiertem Darmkrebs untersucht. Die Studie wird in acht europäischen Ländern, einschließlich der fünf großen Pharma-Märkte, durchgeführt.

Zudem wird MGN1703 als Erstlinien-Erhaltungstherapie von kleinzelligem Lungenkrebs in fortgeschrittenem Stadium, eine Krankheit mit hohem medizinischem Bedarf, geprüft. IMPULSE, eine internationale randomisierte kontrollierte Studie, rekrutiert derzeit ebenfalls Patienten.

Weitere Informationen zu den Studien IMPALA, IMPACT und ASET finden Sie im Internet unter www.clinicaltrials.gov.

EnanDIM®
EnanDIM® (Enantiomeric, DNA-based, ImmunoModulator) ist ein von MOLOGEN entwickelter, innovativer DNA-basierter TLR-9-Agonist, derzeit in präklinischer Entwicklung, der das Immunsystem umfassend und stark aktiviert. Der Wirkmechanismus von EnanDIM sollte daher die Anwendung in einer Reihe von Krebs-Indikationen, entweder als Monotherapie oder in Kombination mit zielgerichteten Therapien, Immunmodulatoren, so genannten Checkpoint-Inhibitoren, und anderen immuntherapeutischen Ansätzen ermöglichen. Zudem könnte EnanDIM im Bereich der Infektionskrankheiten eingesetzt werden.

MOLOGEN AG
Die MOLOGEN AG ist ein Biotechnologie-Unternehmen, das Krebs-Immuntherapien und DNA-Vakzine gegen Infektionskrankheiten erforscht und klinisch entwickelt.

Die Krebs-Immuntherapie MGN1703 ist das Hauptprodukt des Unternehmens und der “Best-in-Class” TLR-9-Agonist. MGN1703 wird zurzeit für die Erstlinien-Erhaltungstherapie bei Darmkrebs (Zulassungsstudie) und Lungenkrebs (randomisierte kontrollierte Studie) entwickelt. Daneben befindet sich MGN1601, eine therapeutische Impfung gegen Nierenkrebs, in der klinischen Entwicklung und hat bereits eine klinische Studie der Phase I/II erfolgreich abgeschlossen. Mit einzigartigen, patentierten Technologien und innovativen Produkten gehört MOLOGEN zu den Wegbereitern für Immuntherapien.

Die MOLOGEN AG ist börsennotiert und hat ihren Sitz in Berlin. Die Aktie (ISIN DE0006637200) notiert im Prime Standard der Deutschen Börse.

Verbandszugehörigkeiten:
Biotechnologieverbund Berlin-Brandenburg (bbb) e.V. | BIO Deutschland e.V.  |  DECHEMA - Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.  |  Deutsche Industrievereinigung Biotechnologie (DIB)  |  Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.  |  Vereinigung deutscher Biotechnologie-Unternehmen (VBU)  |  Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.V. (VFA)  |  Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI)

MIDGE®, dSLIM®, EnanDIM® und MOLOGEN® sind eingetragene Marken der MOLOGEN AG.

Kontakt
Claudia Nickolaus
Leiterin Investor Relations & Corporate Communications
Tel:    +49 - 30 - 84 17 88 - 86
Fax:    +49 - 30 - 84 17 88 - 50
investor@mologen.com

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen
Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende Versionen oder vergleichbare Terminologien, diese werden als zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet. Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen, Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solch in die Zukunft gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist vorausschauende Investoren darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der Veröffentlichung wiedergeben.

Aktienbezugsvereinbarung mit dem US-Investor GCF

Weitere Informationen

Ansprechpartner:
Claudia Nickolaus
Leiterin Investor Relations & Corporate Communications

T. +49 (0) 30 - 84 17 88 - 86
F. +49 (0) 30 - 84 17 88 - 50

investor@mologen.com