Lefitolimod: TLR9-Agonist im Einsatz gegen HIV

Über HIV

HIV infiziert das Immunsystem und zerstört oder beeinträchtigt die einwandfreie Funktion der Immunzellen. Ohne antiretrovirale Behandlung kommt es letztlich zu einer Abwehrschwäche und das Immunsystem kann eine Vielzahl von Infektionen und Erkrankungen nicht mehr abwehren. HIV bleibt ein schweres weltweites Gesundheitsproblem. Laut Schätzungen von WHO und UNAIDS (United Nations Programme on AIDS) lebten Ende 2015 weltweit 37 Millionen Menschen mit HIV. Ungefähr 2 Millionen Menschen haben sich im selben Jahr mit HIV infiziert und 1,1 Millionen starben weltweit in Folge einer mit HIV zusammenhängenden Erkrankung.

Zusammenarbeit mit der Aarhus Universitätsklinik in Dänemark

Die Studie der erweiterten Phase I namens "TEACH" untersucht, ob Lefitolimod das Immunsystem bei HIV-positiven Patienten so aktiviert, dass es die mit HIV infizierten Zellen besser zerstören kann. Damit könnte das potenzielle Anwendungsspektrum des Produkts erweitert werden.

Die Studie wird in Zusammenarbeit mit der Aarhus Universitätsklinik in zwei Klinikzentren in Dänemark durchgeführt und hat bereits entsprechende finanzielle Fördermittel von der American Foundation for AIDS Research (amfAR) erhalten. MOLOGEN stellt den Immunmodulator Lefitolimod bereit.