Die MOLOGEN AG im Überblick

Die MOLOGEN AG ist ein Biotechnologie-Unternehmen, das neuartige Medikamente in den Bereichen Onkologie und Infektionskrankheiten klinisch entwickelt.

Die Immuntherapie Lefitolimod (MGN1703) ist unser Hauptprodukt und der „Best-in-Class“ TLR9-Agonist. Die Behandlung mit Lefitolimod (MGN1703) führt zu einer breiten Aktivierung des Immunsystems. Aufgrund dieses Wirkmechanismus gilt Lefitolimod (MGN1703) als Immune Surveillance Reactivator (ISR) und besitzt das Potenzial, in verschiedenen Indikationen eingesetzt zu werden. ISR Lefitolimod (MGN1703) wird zurzeit für die Erstlinien-Erhaltungstherapie bei Darmkrebs (Zulassungsstudie) und kleinzelligem Lungenkrebs (randomisierte kontrollierte Studie) entwickelt. Zudem wird ISR Lefitolimod (MGN1703) derzeit in einer erweiterten Phase-I-Studie bei HIV untersucht sowie in einer Phase-I-Kombinationsstudie mit dem Checkpoint Inhibitor Ipilimumab (Yervoy®). Neben den Checkpoint Inhibitoren ist Lefitolimod, das sich in einer klinischen Studie der Phase III befindet, eines der wenigen marktnahen Produktkandidaten im Bereich der Immunonkologie. 

Die MOLOGEN AG wurde 1998 gegründet und ging als eines der ersten deutschen Biotechnologie-Unternehmen unmittelbar nach seiner Gründung an die Börse. Die Aktie der MOLOGEN AG (ISIN DE0006637200) ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Am Unternehmenssitz in Berlin arbeiten derzeit rund 60 Mitarbeiter an der Weiterentwicklung unserer modernen Arzneimittelkandidaten.

Die Pipeline von MOLOGEN steht für neue innovative Immuntherapien, insbesondere zum Einsatz gegen Krankheiten, für die ein hoher medizinischer Bedarf besteht.